Schriftgröße
Kontrast
  • Bundesministerium für Inneres - Logo
  • Landesfeuerwehrverband Burgenland - Logo
  • Landessicherheitszentrale Burgenland - Logo
  • Österreichische Rettungshundebrigade - Logo
  • Österreichisches Rotes Kreuz Burgenland - Logo
  • Samariterbund Burgenland
  • Safety on tour Logo
  • Sicher ist Sicher. Das Burgenland. - Logo
  • Verein Nachbarschaftshilfe Sicherheit - Logo
Alle Partner zeigen

Sirenensignale in Österreich

  • Warnung3-minütiger gleichbleibender Dauerton - Gefahrensituation!
  • AlarmAuf- und abschwellender Heulton ca. 1 Minute. Unmittelbare Gefahr!
  • Entwarnung1-minütiger gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahrensituation!
  • FeuerwehralarmSirenensignal 3 x 15 Sekunden
  • Euro Notruf

    112
  • Polizei

    133
  • Bergrettung

    140
  • Feuerwehr

    122
  • Rettung

    144
  • Ärztenotdienst

    141
Notruf

Nummern

05. September 2018

Senioren-Sicherheitsolympiade erstmals im Burgenland

Der Österreichische Zivilschutzverband lud zur zweiten länderübergreifenden Seniorensicherheitsolympiade ins Burgenland nach Goberling im Dreiländereck Burgenland, Steiermark und Niederösterreich. Die „Senioren-Sicherheitsolympiade“ ist ein Teamwettbewerb. Im Vordergrund steht aber nicht der Wettkampfgedanke, sondern die große Chance sich bewusst mit dem Thema Selbstschutz auseinander zu setzen. Es geht um das Bewusst machen, welche Gefahren für die Senioren im täglichen Leben lauern.


Folgende Bewerbe waren zu absolvieren:

·       SAFETY – Spiel für Lebensretter
·       Gefahrenstoff Würfelpuzzle
·       Krisenfester Haushalt
·       Löschbewerb mit Kübelspritzen

An der Veranstaltung nahmen 9 Seniorengruppen mit insgesamt 102 Damen und Herren teil. Die Teilnehmer und Besucher wurden vom Pensionistenverband Goberling verköstigt, wofür sich der Präsident des Österreichischen Zivilschutzverbandes Hans Rädler sehr herzlich bedankte.
Im Rahmen der Siegerehrung bedankte sich Rädler insbesondere beim Geschäftsführer vom Zivilschutzverband Steiermark, Heribert Uhl, und seinem Team für die großartige Vorbereitung. Ein weiterer Dank ging an die Seniorenorganisationen Pensionistenverband und Seniorenbund sowie an die Mitarbeiter der Zivilschutzverbände aus der Steiermark, dem Burgenland und Niederösterreich.
Nach diesem erfolgreichen Pilotprojekt stellte Präsident Rädler in Aussicht, dass es auch 2019 einen solchen Länderübergreifenden Bewerb geben wird. In den Bundesländern Steiermark und Kärnten ist die Senioren-Sicherheitsolympiade bereits ein fixer Bestandteil.

Ergebnis:
1.      Feuerwehr Unterpremstätten, Stmk.                395 P
2.      Feuerwehr Zettling, Stmk.                              386 P  
3.      Pensionisten Goberling, Bgld.                           378 P
4.      Pensionisten Stadtschlaining, Bgld.                   329 P
5.      ÖKB Unterpremstätten-Zettling, Stmk.             312 P
6.      Ortsgruppe Hochneukirchen-Gschaidt, NÖ         298 P
7.      Pensionisten Grodnau, Bgld.                            288 P
8.      Pensionisten Unterpremstätten, Stmk.             240 P
9.      Ortsgruppe Schattendorf-Draßburg, Bgld.         231 P

Anwesende Ehrengäste:
NR Bgm. Hans Rädler, Präsident des Österreichischen Zivilschutzverbandes
Norbert Sulyok, Vizepräsident Burgenländischer Zivilschutzverband
Martin Bierbauer, Geschäftsführer Burgenländischer Zivilschutzverband
Alfred Mitrovic, Veranst. Referent NÖ Zivilschutzverband
Heribert Uhl, Geschäftsführer Zivilschutzverband Steiermark
Bgm. Mag. Markus Szelinger Stadtschlaining
Bgm. Reinhard Berger Mariasdorf
Hans Goger, Obmann Pensionistenverband Oberwart
HBI Wolfgang Gruber, FF Stadtschlaining
OBI Harald Kappel, FF Goberling
Landesleiter Hans Moser, ÖRHB Bgld.
Rudolf Frank, Fa. Neuroth
Bgm. Michael Nistl, ÖZSV
Johann Sommer, ÖZSV

Folgende Einsatzorganisationen bzw. Institutionen unterstützten die Veranstaltung vor Ort:
Rotes Kreuz Oberwart
Freiwillige Feuerwehren Stadtschlaining  und Goberling
Polizei
ÖRHB
 



« zur Übersicht