Schriftgröße
Kontrast
  • Bundesministerium für Inneres - Logo
  • Landesfeuerwehrverband Burgenland - Logo
  • Landessicherheitszentrale Burgenland - Logo
  • Österreichische Rettungshundebrigade - Logo
  • Österreichisches Rotes Kreuz Burgenland - Logo
  • Samariterbund Burgenland
  • Safety on tour Logo
  • Sicher ist Sicher. Das Burgenland. - Logo
  • Verein Nachbarschaftshilfe Sicherheit - Logo
Alle Partner zeigen

Sirenensignale in Österreich

  • Warnung3-minütiger gleichbleibender Dauerton - Gefahrensituation!
  • AlarmAuf- und abschwellender Heulton ca. 1 Minute. Unmittelbare Gefahr!
  • Entwarnung1-minütiger gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahrensituation!
  • FeuerwehralarmSirenensignal 3 x 15 Sekunden

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine zeigen [+]
  • Euro Notruf

    112
  • Polizei

    133
  • Bergrettung

    140
  • Feuerwehr

    122
  • Rettung

    144
  • Ärztenotdienst

    141
Notruf

Nummern

29. Juni 2018

Sicher in den Sommer!

Mit Sicherheitstipps für einen sicheren Sommerurlaub versorgt BZSV-Präsident Erwin Preiner bei der jüngsten Pressekonferenz die Bevölkerung. Preiner: „Für den bevorstehenden Sommer ist uns ein sicherer Urlaub wichtig. Zum einen sollte die Wohnung oder das Haus sicher zurückgelassen werden. Freunde oder Nachbarn sollten die übervolle Briefkästen, ein sicheres Zeichen für unliebsame Gäste für eine Abwesenheit, leeren. Im Urlaubsland selbst auf Kleinkriminalität achten, das reicht von Taschendieben bis zu Diebstahl am Strand oder dem Kauf von besonders „günstigen Markenartikeln“.


Reisewarnungen auf jeden Fall ernst nehmen und spezifische Länderhinweise von kulturellen Eigenheiten bis hin zu hygienischen Tipps beachten.

Utl. Der nächste heiße Sommer kommt bestimmt!
Länger dauernde Hitze- und Trockenperioden führen zu einer in weiten Teilen ausgetrockneten Landschaft. Die Gefahr von Wald- und Wiesenbränden steigt. Waldbrände in Mitteleuropa sind selten Naturereignisse. Über 90 Prozent der Waldbrände sind dagegen auf menschliches Fehlverhalten zurückzuführen. Preiner: „Achtlos weggeworfene glimmende Zigarettenstummel oder der fahrlässige Umgang mit offenem Feuer und Brandstiftung sind die häufigsten Ursachen. Daher sind einige Tipps von essentieller Bedeutung:
* Kein offenes Feuer im Wald und in Waldnähe!
* Nicht rauchen im Wald!
* Keine Zigarettenreste aus dem Auto werfen!
* Zufahrtswege zum Wald freihalten!
* Kraftfahrzeuge nicht auf ausgetrocknetem Waldboden oder Gras abstellen!!
* Keine Glasflaschen oder Glasscherben im Wald wegwerfen!


Utl. Sicherer Sommer im Burgenland
Preiner: „Für einen Sicheren Sommer im Burgenland werden wir heuer in verschiedenen Bädern Wasserbälle mit den Notrufnummern sowie Sicherheitstipps verteilen. Nicht nur in den öffentlichen Bädern sondern auch im privaten Swimmingpool müssen wir ganz besonders auf die Sicherheit der Kleinen achten.“

Utl. Loos berichtet über die Safety-tour und Senioren–Sicherheitsolympiade

Vizepräsident Johann Loos: „Wir veranstalteten heuer wieder die Safety-tour – Kinder-Sicherheitsolympiade. Bei 5 Vorbewerben (heuer zum ersten Mal) traten 1.000 SchülerInnen an. 54 burgenländische Gruppen sowie 6 ausländische Gruppen aus Ungarn und Slowenien stellten sich den Herausforderungen. Für die SeniorInnen veranstalten wir heuer zum ersten Mal im Burgenland eine länderübergreifende Senioren–Sicherheitsolympiade am 5.9. in Goberling. Hier beschäftigen sich die TeilnehmerInnen bei verschiedenen Spielen mit dem Thema Sicherheit.“



Foto v.l. BZSV-Präsident NR Bgm. Erwin Preiner, BZSV-Vizepräsident ObstiR Johann Loos



« zur Übersicht