Schriftgröße
Kontrast
  • Bundesministerium für Inneres - Logo
  • Landesfeuerwehrverband Burgenland - Logo
  • Landessicherheitszentrale Burgenland - Logo
  • Österreichische Rettungshundebrigade - Logo
  • Österreichisches Rotes Kreuz Burgenland - Logo
  • Samariterbund Burgenland
  • Safety on tour Logo
  • Sicher ist Sicher. Das Burgenland. - Logo
  • Verein Nachbarschaftshilfe Sicherheit - Logo
Alle Partner zeigen

Sirenensignale in Österreich

  • Warnung3-minütiger gleichbleibender Dauerton - Gefahrensituation!
  • AlarmAuf- und abschwellender Heulton ca. 1 Minute. Unmittelbare Gefahr!
  • Entwarnung1-minütiger gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahrensituation!
  • FeuerwehralarmSirenensignal 3 x 15 Sekunden

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine zeigen [+]
  • Euro Notruf

    112
  • Polizei

    133
  • Bergrettung

    140
  • Feuerwehr

    122
  • Rettung

    144
  • Ärztenotdienst

    141
Notruf

Nummern

29. Mai 2018

Safety-tour 2018 - VS Markt St. Martin ist die sicherste Volksschule Burgenland

Seit 19 Jahren veranstaltet der Burgenländische Zivilschutzverband die lan-desweite Safety-Tour Kindersicherheitsolympiade. Heuer nahmen 60 Volksschulen mit 1.000 Schülerinnen und Schülern an Bewerben im ganzen Land teil. Dabei ging die VS Markt St. Martin beim Landesfinale in Ritzing als sicherste Volksschule Burgenlands vor der Volksschule Stadtschlaining und der VS Neuhaus am Klausenbach hervor und konnte sich damit auch für das Bundesfinale am 19. Juni in Knittelfeld qualifizieren.



Bei der Kindersicherheitsolympiade treten Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Volksschulklassen in unterschiedlichen Disziplinen vom Radfahren und Brände löschen über Quizrunden und Hindernisparcours jeweils klassenweise an. „Ziel ist es, die Kinder auf Verhaltensweisen in Extremsituationen vorzubereiten, das reicht von Zivilcourage, Erster Hilfe bis hin zum Verständigen von Einsatzorganisationen. Aber auch die Vorbeugung ist ein zentraler Bestandteil. Wenn Kinder Gefahrenpotentiale, zum Beispiel im Straßenverkehr, frühzeitig erkennen, lassen sich diese von vornherein vermeiden – immerhin 55.000 Schulunfälle werden österreichweit pro Jahr verzeichnet. Für die Ausrichtung möchten wir und bei den Sponsoren bedanken, dem Innen- und Verteidigungsministerium, der AUVA, dem Regionalmanagement Burgenland, dem Land Burgenland und bei allen kleineren Sponsoren“, betonen BZSV-Präsident NR Bgm Erwin Preiner und Vizepräsident ObstiR Johann Loos.

Endergebnis:

1.

Markt St. Martin

381

2.

Stadtschlaining

312

3.

Neuhaus/Klb.

299

4.

Jois

292

4.

Oberwart

292

6.

Breitenbrunn

283

7.

Grieselstein

277

8.

Klingenbach

245

9.

Wimpassing

226

10.

Sigleß

203

 

 

 

                       

G ä s t e k l a s s e n

 

1.

Kovács Margit DNG

325

2.

Brenner János

201



« zur Übersicht