Schriftgröße
Kontrast
  • Bundesministerium für Inneres - Logo
  • Landesfeuerwehrverband Burgenland - Logo
  • Landessicherheitszentrale Burgenland - Logo
  • Österreichische Rettungshundebrigade - Logo
  • Österreichisches Rotes Kreuz Burgenland - Logo
  • Samariterbund Burgenland
  • Safety on tour Logo
  • Sicher ist Sicher. Das Burgenland. - Logo
  • Verein Nachbarschaftshilfe Sicherheit - Logo
Alle Partner zeigen

Sirenensignale in Österreich

  • Warnung3-minütiger gleichbleibender Dauerton - Gefahrensituation!
  • AlarmAuf- und abschwellender Heulton ca. 1 Minute. Unmittelbare Gefahr!
  • Entwarnung1-minütiger gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahrensituation!
  • FeuerwehralarmSirenensignal 3 x 15 Sekunden
  • Euro Notruf

    112
  • Polizei

    133
  • Bergrettung

    140
  • Feuerwehr

    122
  • Rettung

    144
  • Ärztenotdienst

    141
Notruf

Nummern

29. November 2017

Sicherheitstipp: Elektrischer Strom

Ein  Leben ohne Strom ist aus heutiger Sicht nicht mehr vorstellbar – im Haushalt, im Büro oder in der Landwirtschaft. Doch mit dem Einzug der Elektrizität ist das tägliche Leben mit Gefahren verbunden, die leider allzu oft unterschätzt werden. Neben der direkten Gefahr durch einen elektrischen Schlag stellt elektrischer Strom eine weitere Gefahr dar: der elektrisch gezündete Brand! Die Ursachen sind vielfältig, das Resultat leider allzu oft verheerend. Ein defektes Elektrogerät oder ein Kabelbruch reichen häufig aus, um einen Brandschaden zu verursachen, welcher die Existenz gefährden kann. Durch einfache Verhaltensregeln und richtigen Umgang mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln kann das Risiko erheblich reduziert werden.



  • Arbeiten an der elektrischen Anlage von Fachkräften durchführen lassen um sicherzustellen, dass hier alle gesetzlichen Bedingungen erfüllt wurden. Pfusch hat hier nichts verloren!
  • Nur Elektrogeräte mit CE-Kennzeichnung und am besten mit zusätzlichen ÖVE-Prüfzeichen (oder GS, TÜV, VDE u.ä.) benutzen.
  • Bedienungsanleitung der Elektrogeräte lesen und nur in den vorgesehenen Einsatzbereichen einsetzen (Umgebungsbedingungen beachten).
  • Elektrogeräte regelmäßig reinigen und warten (Lüftungsöffnungen beachten).
  • Bei Kabeltrommeln, Verlängerungskabeln und Verteilerdosen auf die maximale Leistung achten und Hintereinader-Stecken“ vermeiden.
  • Schadhafte und defekte Leitungen und Kabel, Steckdosen, Stecker und Schalter sofort von einer Elektro-Fachkraft ersetzen bzw. reparieren lassen.


Quelle: SVB Aktuell
Foto: Bernd Kasper  / pixelio.de




« zur Übersicht