Schriftgröße
Kontrast
  • Bundesministerium für Inneres - Logo
  • Landesfeuerwehrverband Burgenland - Logo
  • Landessicherheitszentrale Burgenland - Logo
  • Österreichische Rettungshundebrigade - Logo
  • Österreichisches Rotes Kreuz Burgenland - Logo
  • Samariterbund Burgenland
  • Safety on tour Logo
  • Sicher ist Sicher. Das Burgenland. - Logo
  • Verein Nachbarschaftshilfe Sicherheit - Logo
Alle Partner zeigen

Sirenensignale in Österreich

  • Warnung3-minütiger gleichbleibender Dauerton - Gefahrensituation!
  • AlarmAuf- und abschwellender Heulton ca. 1 Minute. Unmittelbare Gefahr!
  • Entwarnung1-minütiger gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahrensituation!
  • FeuerwehralarmSirenensignal 3 x 15 Sekunden

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine zeigen [+]
  • Euro Notruf

    112
  • Polizei

    133
  • Bergrettung

    140
  • Feuerwehr

    122
  • Rettung

    144
  • Ärztenotdienst

    141
Notruf

Nummern

20. Juli 2017

Sicherheitstipp: Verhalten bei Gewitter

Es gibt leider keine absolut verlässliche Methode, den Beginn und die Dauer der Gefährdung festzustellen. Wenn zwischen Blitz und Donner jedoch weniger als 10 Sekunden vergehen, ist das Gewitter gefährlich nahe. In diesem Fall ist Nachstehendes zu beachten:


Gefährlich sind:
  • Einzeln stehende Bäume und Baumgruppen
  • Metallzäune
  • Berggipfel; am Fuß von Felswänden noch mindestens 15 m Abstand halten
  • Waldränder mit hohen Bäumen
  • Aufenthalt im Wasser (ungeschützte Boote), Wasserrinnen
  • Ungeschützte Fahrzeuge (Fahrräder, Motorräder)

Zu vermeiden:
  • Personen im Freien sollen nicht in Gruppen nahe beieinander stehen, sondern getrennt Schutz suchen.
  • Telefonapparate sind zwar technisch abgesichert, aber trotzdem ist es ratsam, bei Gewitter Telefongespräche zu verschieben.
  • Dusch- und Wannenbäder sollten ebenfalls verschoben werden. Lieber warten, bis das Gewitter vorbei ist. Sicher ist Sicher!

Schutz bieten:
  • Gebäude mit Blitzschutzanlage
  • Stahlskelettbauten, Blechbaracken
  • Fahrzeuge mit Ganzmetallkarosserie (Auto, Wohnwagen, Eisenbahnwaggon)

Im Notfall Schutz suchen:
  • In Mulde, Hohlweg, Höhle, Hütte (in Raummitte aufhalten)
  • Im Waldesinneren (herausragende Bäume meiden)
  • In der Ebene mit geschlossener Fußstellung auf den Boden hocken
  • Gegenüber möglichen Einschlagobjekten mindestens 3 m Abstand halten


Foto: Falk Blümel  / pixelio.de



« zur Übersicht