Schriftgröße
Kontrast
  • Bundesministerium für Inneres - Logo
  • Landesfeuerwehrverband Burgenland - Logo
  • Landessicherheitszentrale Burgenland - Logo
  • Österreichische Rettungshundebrigade - Logo
  • Österreichisches Rotes Kreuz Burgenland - Logo
  • Samariterbund Burgenland
  • Safety on tour Logo
  • Sicher ist Sicher. Das Burgenland. - Logo
  • Verein Nachbarschaftshilfe Sicherheit - Logo
Alle Partner zeigen

Sirenensignale in Österreich

  • Warnung3-minütiger gleichbleibender Dauerton - Gefahrensituation!
  • AlarmAuf- und abschwellender Heulton ca. 1 Minute. Unmittelbare Gefahr!
  • Entwarnung1-minütiger gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahrensituation!
  • FeuerwehralarmSirenensignal 3 x 15 Sekunden

Termine & Veranstaltungen

Alle Termine zeigen [+]
  • Euro Notruf

    112
  • Polizei

    133
  • Bergrettung

    140
  • Feuerwehr

    122
  • Rettung

    144
  • Ärztenotdienst

    141
Notruf

Nummern

02. Juni 2016

Kindersicherheitsolympiade: VS Stinatz ist sicherste Schule Burgenlands

Utl.: Zivilschutzverband-Präsident NR Bgm. Erwin Preiner und Vizepräsident ObstiR Johann Loos gratulierten allen Stinatzer Schülerinnen und Schülern zu ihren hervorragenden Leistungen.


Seit nunmehr 17 Jahren veranstaltet der Burgenländische Zivilschutzverband die landesweite Safety-Tour Kindersicherheitsolympiade. Auch heuer nahmen 51 Volksschulen mit 850 Kinder an Bewerben im ganzen Land teil. Dabei ging die VS Stinatz als sicherste Volksschule Burgenlands hervor und konnte sich damit auch für das Bundesfinale am 16. Juni in Wien qualifizieren. Auch die zweitplatzierte Schule, die VS Kleinhöflein, hat einen Startplatz beim Bundesfinale sicher. Dabei werden die teilnehmenden Klassen u.a. von Innenminister Wolfgang Sobotka ausgezeichnet. „Auch in diesem Jahr haben alle Schülerinnen und Schüler hervorragende Leistungen und vor allem auch Leistungsbereitschaft gezeigt. Mein Dank gilt aber auch den verantwortlichen Pädagoginnen und Pädagogen, die ihre Klassen begleitet und im Vorfeld trainiert haben. Ich wünsche der VS Stinatz und der VS Kleinhöflein jetzt viel Erfolg beim Bundesfinale - die gezeigten Leistungen garantieren, dass unser Bundesland top vorbereitet in die Bundeshauptstadt fährt“, so Präsident Preiner.
Bei der Kindersicherheitsolympiade treten Schülerinnen und Schüler der 4. Volksschule in unterschiedlichen Disziplinen vom Radfahren und Brände löschen über Quizrunden und Hindernisparcours jeweils klassenweise an. „Ziel ist es, die Kinder auf Verhaltensweisen in Extremsituationen vorzubereiten, das reicht von Zivilcourage, Erster Hilfe bis hin zum Verständigen von Einsatzorganisationen. Aber auch die Vorbeugung ist ein zentraler Bestandteil. Wenn Kinder Gefahrenpotentiale, zum Beispiel im Straßenverkehr, frühzeitig erkennen, lassen sich diese von vornherein vermeiden – immerhin 55.000 Schulunfälle werden österreichweit pro Jahr verzeichnet. Für die Ausrichtung möchte ich mich bei den Sponsoren bedanken, dem Innen- und Verteidigungsministerium, der AUVA, dem Regionalmanagement Burgenland, dem Land Burgenland und bei allen kleineren Sponsoren“, so Preiner.
Die diesjährigen Platzierungen:
1. Stinatz                 377
2. Kleinhöflein           363
3. Stadtschlaining      346
4. Frauenkirchen       338
5. Jennersdorf           330
6. Deutschkreutz 4a   326
7. Parndorf 4a           323
8. Siget i.d. Wart 2u   317
9. Bad Tatzmannsdorf 269
10. Parndorf 4b          248
11. Siegendorf 4a       247
12. Neuberg i.Bgld.     207

Gästeklassen:
    1. Kovács Margit ÁMK 333
    2. Brenner Janos        241


    Im Bild v.l.n.r.: Bgm. Mag. Andreas Grandits – Stinatz, Renate Sagmeister – VS Stinatz, Klassenlehrerin Melanis Zsifkovits, WHR Mag. Erich Hahnenkamp – Amt der Burgenländischen Landesregierung, Pflichtschulinspektorin Gerlinde Potetz, Pflichtschulinspektor OSR Alfred Lehner, Obst. Franz Rechberger – Militärkommando Burgenland, ObstiR Johann Loos – BZSV, Landeshauptmann-Stellvertreter Hans Tschürtz, Direktor Mag. Gerold Stagl – Wr. Städtische VersicherungsAG - Vienna Insurance Group, Landesschulinspektor WHR Erwin Deutsch, Amtsführender Präsident des Landesschulrates Mag. Heinz Josef Zitz mit der siegreichen Klasse
     



    « zur Übersicht