Schriftgröße
Kontrast
  • Bundesministerium für Inneres - Logo
  • Landesfeuerwehrverband Burgenland - Logo
  • Landessicherheitszentrale Burgenland - Logo
  • Österreichische Rettungshundebrigade - Logo
  • Österreichisches Rotes Kreuz Burgenland - Logo
  • Samariterbund Burgenland
  • Safety on tour Logo
  • Sicher ist Sicher. Das Burgenland. - Logo
  • Verein Nachbarschaftshilfe Sicherheit - Logo
Alle Partner zeigen

Sirenensignale in Österreich

  • Warnung3-minütiger gleichbleibender Dauerton - Gefahrensituation!
  • AlarmAuf- und abschwellender Heulton ca. 1 Minute. Unmittelbare Gefahr!
  • Entwarnung1-minütiger gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahrensituation!
  • FeuerwehralarmSirenensignal 3 x 15 Sekunden
  • Euro Notruf

    112
  • Polizei

    133
  • Bergrettung

    140
  • Feuerwehr

    122
  • Rettung

    144
  • Ärztenotdienst

    141
Notruf

Nummern

10. März 2015

2014 – Im Dienst der Sicherheit für alle BurgenländerInnen

Der Tätigkeitsbericht des Burgenländischen Zivilschutzverbandes für das Jahr 2014 wurde an die burgenländischen Gemeinden versandt. BZSV-Präs. NR Bgm. Erwin Preiner und  BZSV-Vizepräsident Obst. iR Johann Loos betonen: „Dieser Bericht spiegelt sehr schön die Arbeit des letzten Jahres wieder. Er beginnt mit der Jubiläums-Safety-tour im Jahr 2014, wo wir das 10.000. teilnehmende Volksschulkind auf der Tour begrüßen konnten. Frau BM für Inneres Mag.a Mikl-Leitner, Landeshauptmann Hans Nießl und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl beehrten uns beim Landesfinale in Steinbrunn. Die VS Bad Tatzmannsdorf konnte das Landesfinale für sich entscheiden und vertrat das Burgenland beim Landesfinale in Wien. Das erste Blackout-Seminar im Burgenland wurde vom BZSV veranstaltet, wobei die Initiative zu dieser Veranstaltung ebenso vom BZSV ausging. Mittlerweile ist Blackout ein EU-weites Thema. Der Blackout-Ratgeber wird allen burgenländischen Gemeinden zur Verfügung gestellt.“


Weiters sind statistische Berichte über Teilnahmen an Messen und Ausstellungen, Selbstschutzunterweisungen an Schulen, von Rekruten, Mitgliedsgemeinden oder Verteilung von Informationsmaterial und Streumaterial wie z.B. Luftballons oder Radiergummi zu finden.

Der Tätigkeitsbericht 2014 zeigt in anschaulicher Weise die Arbeitsschwerpunkte des BZSV für die burgenländische Bevölkerung auf. „Rechtzeitig und richtig vorsorgen, auf Gefahren aufmerksam machen, in Gefahren- und Katastrophenfällen richtig reagieren, für diese Informationen steht der  BZSV zur Verfügung. Wer fit für den Selbstschutz ist, schützt auch seine Mitmenschen und seine Familie,“ sind BZSV-Präs. NR Bgm. Erwin Preiner und  BZSV-Vizepräsident Obst. iR Johann Loos überzeugt.

Der Tätigkeitsbericht steht im Bereich „Nützliche Downloads“ zur Verfügung.

« zur Übersicht