Schriftgröße
Kontrast
  • Bundesministerium für Inneres - Logo
  • Landesfeuerwehrverband Burgenland - Logo
  • Landessicherheitszentrale Burgenland - Logo
  • Österreichische Rettungshundebrigade - Logo
  • Österreichisches Rotes Kreuz Burgenland - Logo
  • Samariterbund Burgenland
  • Safety on tour Logo
  • Sicher ist Sicher. Das Burgenland. - Logo
  • Verein Nachbarschaftshilfe Sicherheit - Logo
Alle Partner zeigen

Sirenensignale in Österreich

  • Warnung3-minütiger gleichbleibender Dauerton - Gefahrensituation!
  • AlarmAuf- und abschwellender Heulton ca. 1 Minute. Unmittelbare Gefahr!
  • Entwarnung1-minütiger gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahrensituation!
  • FeuerwehralarmSirenensignal 3 x 15 Sekunden
  • Euro Notruf

    112
  • Polizei

    133
  • Bergrettung

    140
  • Feuerwehr

    122
  • Rettung

    144
  • Ärztenotdienst

    141
Notruf

Nummern

25. April 2017

BZSV-Präsident NR Preiner: „Wir starten die Safety-tour 2017!"

Safety-tour – seit dem Beginn im Jahr 2000 eine Erfolgsgeschichte!

Der Burgenländische Zivilschutzverband veranstaltet für Volksschüler der 3. und 4. Klassen im Mai bereits zum 18. Mal die Safety-tour - Kindersicherheitsolympiade. Im Jahr 2000 startete der BZSV zum ersten Mal bescheiden mit einem Vorbewerb und einem Landesfinale. Mittlerweile nahmen 720 Schulklassen mit 12.500 Schülerinnen und Schülern an den Bewerben teil. Im heurigen Jahr werden vier Vorbewerbe und ein Landesfinale abgehalten.



Die Safety-tour ist ein Teamwettbewerb. Es stehen mehrere Klassenbewerbe und Spiele auf dem Programm, in deren Rahmen die Kinder nicht nur ihr vorhandenes Sicherheitswissen testen, sondern auch ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen können. Im Vordergrund steht aber nicht der Wettkampfgedanke, sondern die große Chance, durch Spiel und Spaß bewusst Selbstschutz und dadurch Sicherheit zu lernen.

Preiner: "Wir beginnen am 4.5. mit einem Vorbewerb in Badersdorf und anschließend am 5.5. in Jennersdorf. Den Abschluss bilden die beiden Vorbewerbe am 9.5. in Klingenbach und am 10.5. in Schattendorf. Die Bewerbe finden jeweils am Sportplatz statt. Insgesamt treten 2017 über SchülerInnen aus 51 burgenländischen Volksschulklassen sowie 5 Klassen aus Slowenien und den drei westungarischen Komitaten gemeinsam an."

Die besten Drei aus den jeweiligen Veranstaltungen qualifizieren sich für das Landesfinale am 31.5.2017 in Mattersburg, Pappelstadion, wo die sicherste Volksschule Burgenlands ermittelt wird. Der Landessieger vertritt unser Bundesland beim großen Bundesfinale in Wiener Neustadt.“
Auch österreichweit lief die Safety-tour mit großem Erfolg. Unsere Landessieger konnten 2012, 2013 und 2016 den Titel „Sicherste Volksschulklasse Österreichs“ ins Burgenland holen. Dazu kommen noch siebenmal ein zweiter und dreimal ein dritter Gesamtrang.

Sicherheit beginnt bereits im Volksschulalter. Durch die Kindersicherheitsolympiade gelingt es dem Zivilschutzverband Burgenland, das Bewusstsein für Sicherheit bei den Kindern zu schaffen und zu fördern. Die Kinder als Multiplikatoren für mehr Sicherheit motivieren ihrerseits wieder die Eltern zu mehr Eigeninitiative. Durch die Teilnahme von Klassen aus dem benachbarten Ausland konnte der Bewerb auf eine internationale Ebene gestellt werden.


Sicherheit für Senioren – Senioren-Sicherheitsolympiade


Der Burgenländische Zivilschutzverband startet eine österreichweit einzigartige Aktion. Erstmals werden zwei Seniorengruppen beim Vorbewerb am 10.5.2017 in Schattendorf mit den SchülerInnen eine Senioren-Sicherheitsolympiade austragen. In einer eigenen Wertung werden diese Gruppen von Junggebliebenen – nämlich aus Goberling und Schattendorf – gegeneinander antreten und dieselben Spiele wie die Kinder absolvieren. Preiner: „Wir wollen einerseits so diese Generation verstärkt ansprechen und zu mehr Sicherheitsdenken animieren. Andererseits sind wir dabei, eine eigene Tour mit der Senioren-Sicherheitsolympiade, analog zu den Volksschulen, auszubauen.“




« zur Übersicht